Digitale Bildung

Seit dem Schuljahr 2019/20 führen wir Micro:Bit Workshops mit den 1. Klassen der Dornbirner Mittelschulen durch. Bei den halbtägigen Workshops bei uns im Mutterschiff vermitteln wir Basics im Coding und Computational Thinking.

Um was geht’s in unseren Workshops?

Es geht grundsätzlich ums Begeistern für Technik und Programmieren. Ganz wichtig ist uns, dass die Kinder Spaß an der Sache haben und spielerisch an das Thema herangeführt werden. Durch unterschiedliche Spiele und digitale und analoge Methoden werden die Basics von Coding und Computational Thinking vermittelt und die Kreativität gestärkt. Ziel eines Workshop’s ist beispielsweise, einen Schrittzähler zu designen und diesen dann mit Micro:Bit zu programmieren.
Aber auch Actionbound, das Ausprobieren von Robotern, CS unplugged-Elemente („Informatik ohne Computer“) oder Inhalte wie Variablen sind Teil unserer Workshops.

Escape Room Game „Alarm im All“

Zusätzlich zu den physischen Workshops haben wir ein Escape Room Game namens „Alarm im All“ im Angebot. Durch das Game wird die Neugierde und Kreativität der Schüler geweckt und dabei informatisches Denken gestärkt.

Die Story: Aufregung im Raumschiff „Mutterschiff“! Durch einen Fehler des süßen, aber leider auch tollpatschigen Bordroboters Codey wird ein Notfallsignal ausgelöst und die Teams in den Sicherheitskapseln stranden auf unterschiedlichen Planeten im All. Die einzige Chance auf Rettung ist es, ein Funksignal mit der aktuellen Position an das Mutterschiff zu schicken. Um die SOS-Box vor dem neugierigen Codey zu schützen, wurde der Code in Rätsel verpackt, die nur die smarte Besatzung des Mutterschiffs knacken kann. Gelingt dies nicht, droht die Aussicht darauf, bis zum Lebensende auf dem verlassenen Planeten festzusitzen…

Das Escape Room Game wird in Kleingruppen gespielt. Die Lehrperson bzw. eine erwachsene Person übernimmt die Rolle des Spielleiters, braucht dafür aber keine Vorkenntnisse. Die Materialien und eine Spielbeschreibung werden komplett und kontaktlos angeliefert. Jede Gruppe (2 – 4 Kinder) ist auf einem eigenen Planeten gestrandet, spielt also für sich und bekommt eine eigene SOS-Box, die mit einem Vorhängeschloss versperrt ist. Jedes Rätsel führt zu einer Zahl zum Öffnen dieses Zahlenschlosses. Sind alle Rätsel gelöst, kann das Zahlenschloss geöffnet, die Box geöffnet und das Signal gesendet werden. Die Rätsel sind einem informatischen Grundprinzip – etwa Algorithmen oder Encryption bzw. Kodierung –  zugeordnet und sollen das logische Denken fördern.

Für wen sind die Workshops bzw. das Escape Room Game „Alarm im All“?

physische Workshops
„digitale Bildung“
Escape Room Game
„Alarm im All“
Zielgruppe10 bis 12jährige10 bis 12jährige
max. Teilnehmerzahl2424
wo?im Vereinslokal „Mutterschiff“
ODER vor Ort bei Dir
vor Ort bei Dir
KontextSchule oder FreizeitSchule oder Freizeit
wer kann buchen?allealle
wannTermine auf AnfrageTermine auf Anfrage

Du hast Interesse?

    Wer koordiniert die Workshops und „Alarm im All“?