#digital futurelab

Berufsorientierung neu gedacht und neu gemacht!

Gemeinsam mit dem ABZ* Austria führen wir im Jahr 2021 zwei Lehrgänge zur Berufsorientierung für je 14 junge Mädchen durch. In den jeweils 12wöchigen Lehrgängen, die im Mutterschiff im Frühjahr bzw. Herbst 2021 stattfinden, lernen die Mädchen von 16 bis 24 Jahren vielfältige Kompetenzen:

1. grundlegende Kompetenzen (ABZ* Austria):
In den ersten 5 Wochen geht es um Wertearbeit, kreative Kompetenz (u.a. Erstellung eines Folders) und vernetztes Denken, Kommunikation, soziale Kompetenz, Netzwerkkompetenz, Lernkompetenz, Selbstmanagement und Methodenkompetenz wie z.B. Lebenslauf, Bewerbungsprozesse, etc.

2. Praktikum
Nach dem ersten inhaltlichen Arbeiten, geht es dann zu einem zweiwöchigen Praktikum in einem Unternehmen.

3. digitale Kompetenzen (Plattform für digitale Initiativen):
Durch Mitglieder der DI werden Inhalte und Kompetenzen zu webdesign, social media, Coding, Making und klassische Medienkompetenz vermittelt. Dabei geht es viel ums eigene Tun und Erfahrungen sammeln. Daher werden die Mädchen eine eigene Webseite gestalten und laufend mit Inhalten aus dem weiteren Lehrgang bestücken. Oder beim Making Modul eigene Bewerbungsmappen und Bewerbungstaschen designen und herstellen. So können die Mädchen dann bei Bewerbungen präsentieren, was sie gelernt und umgesetzt haben

Ziele

Ziel der Lehrgänge ist es, Mädchen nach Abschluss des Lehrganges erfolgreich in eine Ausbildung zu vermitteln.
Mit diesen Lehrgängen möchten wir konkret

  • Mädchen und jungen Frauen für die Arbeitswelt 4.0 (Befähigung zur Selbstbefähigung) empowern
  • die digitalen branchenübergreifenden Kompetenzen verbessern
  • problemlösungsorientierte Handlungskompetenz stärken

und somit zur Verbesserung der Berufschancen bzw. den Arbeitsmarkteintritt zu erhöhen.

Das #digital futurelab wird gefördert aus Mitteln des AMS Vorarlberg.

Impressionen vom 1. #digital futurelab