Selbstorganisation in der Berufsausbildung

Zwölf Personen haben sich zur Agilen DenkWerkstatt #7 im Mutterschiff getroffen – eigentlich 13, da unser treuer Gast Robert per Zoom zugeschaltet hat. Trotz CORONA und der daraus folgenden Beschränkungen hatten wir einen sehr interessanten Abend.

In seinem Impuls stellte uns Herbert Windhager von Sola-Messwerkzeuge ihr Konzept zur Lehrlingsausbildung vor: Selbstorganisation. Richtig gehört (oder besser gelesen), bei Sola organisieren sich die Auszubildenden selbst – und das vom ersten Tag an. Sie werden auf eine „Safari“ durchs Unternehmen geschickt, um diese neue Umgebung und Ihre künftigen KollegInnen kennen zu lernen. In einem ersten Projekt, als Kleingruppe, müssen sie einen TEC Cube zum Leben erwecken. Ebenso bestimmen sie bereits im ersten Lehrjahr wie sie dieses gestalten. Die Ausbilder geben lediglich die Ziele vor.

Nach dem Impuls haben wir erst einmal Themen gesammelt, um sie dann in einem Lean-Coffee miteinander zu Diskutieren:

Die TeilnehmerInnen haben viele Dinge mitgenommen. Abschließend haben wir in der Futurspektive viel Zuspruch erhalten. Wir freuen uns also auf die nächste Agile DenkWerkstatt am 25. November.

Unter Beachtung der COVID Maßnahmen haben wir noch ein gemütliches Bier getrunken und uns weiter ausgetauscht. Wie ihr am Bild rechts seht, wurde auch Robert via Zoom nicht vergessen.